Mit dieser Themenstellung begab sich die Foto- und Schreibgruppe auf Spurensuche. Sie tauchte ein in die gesellschaftlichen und örtlichen Veränderungen, die sich im Laufe von Jahrzehnten entwickelten und den Ort in der Gegenwart prägen.

Rauriserinnen und Rauriser öffneten ihre persönlichen Fotoalben und Fotoschachteln. Diese alten Fotografien wurden auf unterschiedliche und sehr persönliche Weise von den Fotografinnen und Fotografen in die Gegenwart gesetzt. Manches fand sich stark verändert wieder anderes bewahrte seinen Ursprung.

Die Autorinnen und Autoren der Schreibgruppe widmeten sich in Mundart und Hochsprache den Veränderungen und dem Beständigen. Allein die Mundart für sich zeigt eine Beständigkeit, die bis in die Gegenwart reicht und auf einzigartige Weise dem Leben nachspürt. Die Texte handeln vom Leben auf dem Land, von persönlichen glücklichen oder schicksalhaften Erlebnissen. Sie sind heiter oder regen zum Nachdenken an.

Seit sieben Jahren widmet sich die Gruppe verschiedenen Themenstellungen und hat diesmal ein Werk geschaffen, das nur mit Hilfe der Bewohner des Tales zu diesem Buch geworden ist. Vielleicht findet der eine oder andere eigene Spuren der Vergangenheit und Gegenwart.

Viel Freude mit den Fotografien und Texten wünscht Ihnen die Foto- und Schreibgruppe Rauris

November 2014